Montagsfrage: Liebesgeschichten

Es ist mal wieder Montag und heute liegt bei der Montagsfrage vom Buchfresserchen Liebe in der Luft. Ist es nicht einfach nur widerlich im Doppelpack? Aber beantworten werde ich die Frage natürlich trotzdem.

montagsfrage_banner

Wie geht ihr mit den allseits präsenten Liebesgeschichten um?

Tja, was soll ich sagen? Es ist ja nun mal so, dass fast jede Geschichte letztlich auch irgendwo eine Liebesgeschichte in sich hat. Der Held will die Prinzessin haben und muss dafür den Drachen schnetzeln. Der Millionär verliebt sich in die Geschlechtskrankheiten um sich schleudernde Nutte, obwohl er eigentlich nur etwas Spaß wollte – der dann wohlgemerkt höchstwahrscheinlich beim Urologen endet. Die Ausreißerin will mal so richtig von einem Typen gepeitscht werden. Das kleine Mädchen will ein Pony. Der kleine Junge einen Panzerwagen. Alles irgendwie Liebesgeschichten.

Generell gehören die auch einfach dazu. Was aber halt gar nicht geht, sind so Schmonzetten, wo wirklich nur rumgeturtelt wird, bis man sein Herz auf den Boden kotzen will, weil alles so unfassbar schmalzig ist. Eine Liebesgeschichte verpackt in ein spannendes Abenteuer ist meist okay, wenn auch manchmal unnötig. Ich habe oft das Gefühl, dass diese Szenen dann einfach nur drin sind, weil der Autor meinte, er müsste das machen, weil es eben jeder macht. Dadurch wirkt es gezwungen und nervt nur. Wenn es aber passend eingebaut ist, habe ich nichts dagegen. Aber nur, so lange am Ende nicht geheiratet wird, denn das geht einfach gar nicht mehr.

Advertisements

4 Gedanken zu “Montagsfrage: Liebesgeschichten

Laber mich voll, ich mag das.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s