Ganz schön kalt hier. Winterpause

So langsam weihnachtet es sehr. Das Wetter ist scheiße. Im Radio läuft grauenhaftes Ram-tam-tam-Gedudel, bei dem jeder normale Mensch unweigerlich das kalte Kotzen kriegt, wenn er nur daran denkt – ich beispielsweise habe mich während des Schreibens dieses Satzes drei Mal übergeben. Und in den Kaufhäusern herrscht mal wieder Ausnahmezustand, damit auch jeder noch seinen Turbo Man abkriegt, bevor der Laden schließt und die Kinder am KonsumUmnachten glücklich sind. Es ist die Hölle auf Erden. Wie jedes Jahr eben. Und da mir das alles tierisch auf den Senkel geht und ich damit absolut nichts zu tun haben will, weder im echten Leben noch hier im Bloguniversum des Selbsternannten Schriftstellers, gehe ich jetzt in eine Winterpause.

Der Plan ist, mich einfach die nächsten Wochen einzuschließen und mich um Dinge zu kümmern, die nichts mit dem ganzen Feiertagsquatsch zu tun haben. Also Geschichten schreiben. Und vielleicht ein paar Blogposts für das neue Jahr vorbereiten. Schließlich wollen mein Leser – alle 5 – ja wissen, wie es auf meiner Suche nach dem ersten Blogpost weitergeht. Oder was aus Hausmeistersohn Peter wird, wenn Lord Edgar ihn doch noch in die runzligen Finger kriegt. Da mein Urlaub dieses Mal wohl eher kurz ausfällt, könnte das zwar schwieriger werden, als gedacht, aber irgendwie wird das schon klappen. Zur Not kann man ja auch immer einfach seinen komplett verhassten Job kündigen.

Wir lesen uns also im neuen Jahr, das hoffentlich noch verrückter und kreativer wird für mich, für Hausmeistersohn Peter, für uns alle.

Advertisements

13 Gedanken zu “Ganz schön kalt hier. Winterpause

      1. …dieses Jahr mogele ich mich noch drumrum…in den nächsten Jahren allerdings besteht die Gefahr in der Tat. Ich bin bestrebt das nicht ausarten zu lassen…argh!

        Gefällt 1 Person

      2. So lange ich Herrin über das Chaos bin…ein Gutes hat’s zumindest schon jetzt: Endlich – nach über 30 Jahren – passiert Weihnachten mal was anderes, als die übliche argh’sche gleiche Leier…mal sehen, ob das in ein paar Jahren in einer „schönen Bescherung“ a la Griswold endet 🙈

        Gefällt mir

Laber mich voll, ich mag das.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s