Zwischen den Regalen als Podcast

*husthust* Ganz schön staubig. Lange nicht hier drin gewesen. Was liegt denn da ekliges in der Ecke? Egal. Kümmere ich mich später drum.

Ja, das Bloggen ist bei mir ziemlich eingeschlafen, aber ich habe vor, in diesem Jahr zumindest hin und wieder mal was neues hier zu posten. Eben dann, wenn ich gerade die Muße habe, mich mit der Katastrophe, die WordPress in meinen Augen mittlerweile ist, herumzuschlagen.

Um was neues geht es heute allerdings nur am Rande. Denn eigentlich gibt es die Geschichte „Zwischen den Regalen“ hier bereits zum lesen.

Aber jetzt gibt es sie auch zum hören. Klaus Neubauer von klausgesprochen.de hat meine Geschichte eingesprochen und einen großartigen Job bei der Vertonung gemacht.

Hört doch mal rein:

https://klausgesprochen.de/zwischen-den-regalen/

10 Gedanken zu “Zwischen den Regalen als Podcast

    1. Frohes Neues auch dir.
      Ja, es ist ruhig um mich geworden. Viel zu tun, da bleibt leider nicht viel Zeit fürs Internet. Aber ich versuche irgendwie mein Zeitmanagement anzupassen (oder besser gesagt: überhaupt mal eins zu haben), um demnächst auch mal wieder ein wenig Zeit für anderes zu haben.

      Gefällt mir

      1. Oh, bist du so eingespannt im real Life? Da solltest mal Pausenzeiten einlegen. Nicht wegen Bloggen oder so aber aus personeller Sicht. Kaputt machen sollte man sich nicht.

        Gefällt 1 Person

      2. Nee, es geht. Ich bin mittlerweile quasi zum Texten übergegangen und verdiene damit den Hauptteil meines Gelds. Da ist halt auch viel Recherche dabei, die dann aber mehr wie Freizeit ist, weil ich mich ja grundsätzlich für vielen Kram interessiere.
        Daneben schreibe ich noch an Büchern und versuche auch mal nen Film oder ne Serie zu gucken. Da ist das Bloggen einfach hinten runtergefallen.
        Aber keine Sorge. Mir gehts gut. Vermutlich besser denn je. Durch den Switch zum Texten kann ich meinen „Brotjob“ entspannter angehen, der eindeutig mehr Stress bedeutet hat und bin eigentlich die meiste Zeit recht relaxt.

        Gefällt mir

  1. Hui schön! Bin gespannt auf neue Beiträge (ohne Druck, freu mich nur, hab hier immer gern gelesen)
    Was genau ist für dich mittlerweile an WordPress eine Katastrophe?
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    1. Im Prinzip fing es damit an, dass WP den neuen Blockeditor eingeführt hat. Den finde ich einfach fürchterlich. Das Problem konnte ich zwar umgehen, indem ich auf den alten Editor umgeswitcht bin, aber der ist ja auch nur irgendwie so halb eingebunden. Dann hats mir regelmäßig Posts auf meinem Filmblog zerschossen, ich konnte die nicht mehr speichern usw. Ging mir alles ziemlich auf den Senkel. Deshalb habe ich mich erstmal zurückgezogen.
      Grundsätzlich habe ich Lust, zu Bloggen, aber das wird eher hin und wieder passieren. Vielleicht so 1-2 mal im Monat. Mittlerweile fehlt mir auch einfach die Zeit für mehr. Aber ich bleibe dran (hoffe ich).

      Gefällt mir

      1. Ja, mit dem neuen Editor kam ich am Anfang auch gar nicht klar. Hab da so richtig die alte Oma in mir entdeckt, die über die neue Technik wettert ^^
        Aber habe mich dann doch darauf einstellen können und mittlerweile muss ich wirklich sagen, dass der neue gar nicht so schlecht ist. Auch wenn es dumm ist, dass WordPress den alten Editor weiterhin anbietet, dieser allerdings nur so halb funktioniert, solltest du vielleicht doch mal den neuen ausprobieren. Man kommt rein, wirklich 😉
        Wenn allerdings die Zeit fürs Bloggen sowieso knapp ist, verstehe ich das. Immerhin machen wir diesen ganzen Blödsinn hier auch nur zum Spaß und wir sollten uns keinen Druck machen.
        Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

Laber mich voll, ich mag das.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.